Köln Bestatter
Erdbestattung
Die Erdbestattung auf dem öffentlichen oder konfessionellen Friedhof ist die traditionelle Begräbnisform in unserem Kulturkreis. Als Einzelgrab oder Familiengrab kann es von den Hinterbliebenen individuell gestaltet werden. Das Nutzungsrecht wird für 20 Jahre erworben und kann von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Feuerbestattung
Die Einäscherung zählt neben der traditionellen Erdbestattung zu den ältesten Formen der Bestattungsgeschichte. Bei der Feuerbestattung wird die Asche des Verstorbenen einer Urne übergeben und anschließend auf dem Friedhof ihrer Wahl beigesetzt. Es besteht die Möglichkeit ein Urnengrab individuell zu gestalten, über eine einheitliche Urnengrabstätte ohne Pflegeverpflichtung bis hin zur anonymen Urnenbestattung.

Naturbestattung
Eine Alternative zu den traditionellen Bestattungsformen ist die Naturbestattung. Die Urne wird in einem vollkommen naturbelassenen Bestattungswald ohne Hinweis und anonym beigesetzt.

Seebestattung
Hat der Verstorbene vor seinem Tod festgelegt, dass er eine Seebestattung wünscht, wird die Urne einer Seebestattungsreederei übergeben. Angehörige und Freunde können der Trauerfeier auf See beiwohnen und sich die Stelle der Beisetzung genau vermerken lassen.

Bestattungsgärten

Diamantbestattung